Europäische Bierkulturkarte

Norwegen/Schweden

Norwegen/Schweden
Fläche:
447.435 / 323.802 km2
Einwohner:
10.120.242 / 5.258.317
Offizieller Name:
Konungariket Sverige / Kongeriket Norge
Bier pro Kopfverbrauch:
48 l / 51 l
Biersteuer:
50,18 cent/0,5l

Schweden ist bierkulturell stark an anglikanischer Brautradition angelehnt. Ale, Porter und Stout sind die überwiegenden Biertypen und werden von heimischen Brauereien in bester Qualität produziert. Durchaus umstritten ist das staatliche Alkoholmonopol - Getränke über 3,5% können nur in Geschäften der staatlichen Genossenschaft erworben werden. Ganz typisch schwedisch ist es daher, dass es sämtliche Bierstile auch in wohlschmeckenden Leichtvarianten gibt, da Bierverkauf bis zu 3& Alkohol auch im freien Handel erlaubt ist. Gerne wird von Kritikern des Alkoholmonopols übersehen, dass gerade dadurch das Verkaufs- und Präsentationsniveau für den Konsumenten europaweit einzigartig ist. Auch der edelBier-Shop ist am schwedischen "Systembolaget" orientiert.

Zurück zur Karte


Die Herstellung alkoholischer Getränke war und ist bis heute stark beeinflusst von den klimatischen Bedingungen in der Region. Für die Herstellung von Wein sind sonnige und warme Gegenden erforderlich, weshalb die Länder der Weinkultur in Europa eher südlich liegen (Frankreich, Italien, Spanien). Für Bier dagegen braucht es Möglichkeiten der Kühlung, welche bis vor rund 120 Jahren ausschießlich über Eis- und Naturkeller verfügbar waren. Die Regionen europäischer Bierkultur liegen daher eindeutig nördlicher.

Aufgrund des technologischen Fortschritte kann Bier mittlerweile überall und in bester Qualität hergestellt werden. Zur Ausbildung einer originären Kultur, zur Entwicklung eigener Stile in Ländern die vor 100 Jahren noch gar keine Bierherstellung pflegten, ist es bislang jedoch nicht gekommen. Die an die die drei Hauptgebiete angrenzenden Länder stehen hinsichtlich ihrer Stilentwicklung immer im Einfluss der jeweiligen Haupt-Kultur.