EBCU Logo

Die Gemeinschaft Europäischer Bierkonsumenten EBCU wurde im Jahr 1990 gegründet und ist eine Vereinigung, die sich aus 13 verschiedenen Konsumentenorganisationen in ganz Europa zusammensetzt. Mit einer gesamten Mitgliederzahl von über 120.000 vertritt die EBCU die Interessen von Bierkonsumenten in ganz Europa. Die Gemeinschaft Europäischer Bierkonsumenten ist der Überzeugung, dass Bier - ein traditionelles Getränk in Europa - ein Kulturerbe ist und daher die Unterstützung der EU verdient und hat deswegen das sogenannte Manifesto beschlossen.

Bier und Europa

Bier wird in Europa schon seit tausenden von Jahren gebraut und hat sich zu einem wichtigen Teil unseres sozialen Netzes entwickelt. Bier ist ein traditionelles Getränk in ganz Europa. Die Gemeinschaft Europäischer Bierkonsumenten glaubt, dass es mehrere Schlüsselthemen gibt, die von der EU angesprochen werden müssen.

Bierkonsum

Gemäßigter Konsum von Alkohol ist nachweislich gesundheitsfördernd. ¹

Der durchschnittliche Alkoholkonsum in der EU ist in den letzten Jahren zurückgegangen. Die Gemeinschaft Europäischer Bierkonsumenten glaubt, dass der beste Weg, Alkoholkrankheit zu bekämpfen darin besteht, sich frühzeitig um jene Minderheit zu kümmern, die Alkohol regelmäßig missbraucht.

Bierglas

Unterstützung für Gaststätten

Gaststätten leisten einen wichtigen Beitrag in Gemeinden. Sie schaffen Arbeitsplätze, einen sozialen Raum und somit helfen sie dem sozialen Zusammenhalt.

"Der Mensch hat noch nie etwas erfunden, das so viel Freude bringt wie ein gutes Wirtshaus." DR. SAMUEL JOHNSON

Gleichbehandlung von Bier und Wein

Bier ist, wie Wein, ein landwirtschaftliches Produkt. Es wird aber von der EU als Industrieprodukt behandelt. Somit werden Brauer und Bierkonsumenten innerhalb vieler Mitgliedsstaaten der EU ungleich behandelt. Das muss geändert werden!

Sehr hohe Summen werden für die Unterstützung des Weinbaus ausgegeben. Im Jahr 2009 betrug das Jahresbudget für diese Unterstützung aus 18 Mitgliedsstaaten der EU € 1.5 Mrd.. Dieser Betrag soll sich in den nächsten Jahren erhöhen. Menschen, die Hopfen, Gerste und Malz anbauen, ebenso Bierbrauer sollten eine Unterstützung der EU bekommen, um ihr Bier zu vertreiben und zu verkaufen.

Der Platz von Bier innerhalb der Europäischen Union

Bier ist das natürliche Nationalgetränk für viele Mitgliedsstaaten der EU. Es sollte ebenso hohe Bedeutung auf der EU-Ebene haben. Bei allen offiziellen Empfängen der EU Kommission sowie bei Parlamentsveranstaltungen sollte Bier aus lokalen Brauereien neben anderen Getränken wie zum Beispiel Wein angeboten werden.

Umwelt

Europäische Brauereien haben in den letzten Jahren ihren CO2- Ausstoß enorm reduziert und haben viele Umweltaktivitäten gestartet. Die Gemeinschaft Europäischer Bierkonsumenten unterstützt die Verwendung von Mehrwegflaschen, verstärktes Recycling und die Verringerung der Abfallproduktion durch Bierproduzenten, Händler und Konsumenten.

Was kann die EU machen?

Um einen vernünftigen Konsum von Bier in Europa zu erhalten und zu fördern hat die Gemeinschaft Europäischer Bierkonsumenten mehrere Schlüsselthemen festgelegt. Wir brauchen daher ihre Unterstützung für diese Themen, um in Europa das Kulturerbe von Bier und Brauwesen, örtliche Wirtshäuser und Konsumentenrechte zu erhalten und zu fördern.

Verhinderung von Alkoholmissbrauch

Die EU sollte ihre Richtlinien, um Alkoholmissbrauch zu vermeiden, überarbeiten. Sie sollte:

  • Lokale und Gaststätten fördern, in denen durch Preisgestaltung, Gruppendruck und Aufsicht von speziell geschulten MitarbeiterInnen das Risiko von Alkoholmissbrauch gemindert wird.
  • Bildungsinitiativen mehr unterstützen, die die positiven wie auch die negativen Effekte von Alkoholkonsum aufzeigen. Forschungsergebnisse zeigen, dass gemäßigter Alkoholkonsum gesundheitsfördernd ist und dass die sozialen Aspekte von Gaststätten das Glücksgefühl der Menschen steigern können.
  • Die kleine Minderheit, die Alkohol missbraucht und sich unverantwortlich verhält, sollte gezielt beraten, behandelt und unterstützt werden.

Eine gezielte und überlegte Herangehensweise zur Besteuerung von Bier

Die EU sollte die Pläne fortsetzen, die es Mitgliedsstaaten erlauben die Mehrwertssteuer auf Speisen in Gaststätten zu reduzieren. Diese Reduktion der Mehrwertssteuer sollte auch auf Bier, das in Gaststätten gekauft und konsumiert wird, ausgedehnt werden.

Brauanlage

Die EU sollte ihr Entlastungsmodell für kleine Brauereien aufrecht erhalten, welches es ermöglicht, die Biersteuer für kleine Brauereien um 50% zu verringern. Zur Zeit haben 18 Mitgliedsstaaten der EU ein Modell, um die Wettbewerbsfähigkeit kleiner Brauereien gegenüber multinationalen Brauereien zu erhöhen.

Die EU sollte auf Mitgliedsstaaten mit hohen Biersteuern einwirken, um Wettbewerbsverzerrungen zu verhindern.

Die EU sollte sicher stellen, dass die Steuern auf Bier im Vergleich zu anderen Getränken vernünftig sind.

Die EU sollte ihren Mitgliedsstaaten erlauben die niedrigere Biersteuer auf Fassbier zu verlangen, welches in Vertragsgaststätten verkauft und konsumiert wird.

Bier - ein natürliches Landwirtschaftsprodukt

Die EU sollte Gersten- und Hopfenanbauern Subventionen im gleichen Umfang wie den Weinbauern bieten.

Hopfenpflanze

Information für den Konsumenten 

Die EU sollte alle Ausnahmegenehmigungen zurückziehen, die es Produzenten alkoholischer Getränke ermöglicht, auf eine Deklarierung der Zutaten zu verzichten. Es muss sicher gestellt werden, dass dem Konsumenten genug Information zur Verfügung steht, um eine wohl überlegte Entscheidung treffen zu können, was er trinkt. Der Ort, an dem das Bier tatsächlich gebraut wird, sollte auf der Flasche angegeben werden, um es dem Konsumenten zu ermöglichen, wirklich lokales oder regionales Bier auszuwählen.

Eine grünere Brauereiindustrie

Die EU sollte kleinere und mittelgroße Brauereien finanziell mehr unterstützen, um es Brauereien zu ermöglichen, energieeffizienter zu werden.

Alkoholmonopole

Die EU sollte gegen staatliche Alkoholmonopole vorgehen, die dem Konsumenten weniger Entscheidungsfreiheit bieten.

Zahlen und Fakten über Bier

  • Bier wird seit über 3000 Jaher in Europa gebraut
  • Es gibt über 3000 Brauereien innerhalb der EU
  • EU-Brauereien produzieren 416 Millionen Hektoliter Bier im Jahr
  • Durch Herstellung und Verkauf von Bier werden 750.000 Arbeitsplätze innerhalb der EU gesichert
  • Brauwesen und Bier tragen jährlich € 57.5 Mrd. zur Wirtschaftsleistung innerhalb der EU bei ²
  • Die Mitgliedsstaaten der EU nehmen dadurch jährlich mehr als € 39 Mrd. Steuern ein
  • 50% des Hopfens weltweit wird in Europa produziert

¹ Die Effekte von moderatem Alkoholkonsum eine Übersicht aktueller wissenschaftlicher Literatur 4. Version Europäischer Brauer 2008 COM(2006)625

² "The Contribution made by Beer to the European Economy" Ernst & Young 2006